|g|ridwars

Vielleicht das überzeugenste Argument für die Verwendung von BlitzBasic ist |g|ridwars. Dieser in Erfüllung gegangene feuchte Traum eines jeden „Defender/Stargate„- und „Robotron„-Spielers entstand wohl aus Frust darüber, dass „Geometry Wars“ lange Zeit nur XBox-Besitzern vorbehalten war. Das ist inzwischen zwar auch für PCs adaptiert worden, mir gefällt die Freeware-Version jedoch besser. Zumal sie, wie gesagt, deutlich zeigt, was man aus diesem auf Spiele spezialisierten Basic-Dialekt (ursprünglich für den Commodore Amiga entwickelt) alles rausholen kann. Auf einem Standard-PC wie meinem (AMD Quadcore, 399€) sind Hunderte von Sprites unterwegs, ohne auch nur einen Hauch von Rucklern.
Anscheinend arbeitet der Programmierer Marco Incitti mit BlitzMax, denn diese – wirklich sensationelle – Version von BlitzBasic ermöglicht eine direkte Kompilierung für Windows, Mac und Linux!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s