8Bit-Deluxe-Grafik

Eine von mir verloren geglaubte Kunstform erlebte zumindest auf der GDC 2016 eine kleine Renaissance, als Mark Ferrari anderthalb Stunden über ColorCycling und 8-„Bitish“-Gamedesign spricht (Video). Er ist auch einer der Grafiker hinter Ron Gilberts Retro-Traum „Thimbleweed Park„, das im August für alle Platformen (inkl. Mobile!) rauskommen soll und das der Monkey-Island-Gott kürzlich in Deutschland (und auch bei Gronkh und den RocketBeans) vorstellte. Ein Point&Click-Adventure mit AkteX-Thematik, vom Meister persönlich und mit ’ner Version für Tablets (tappen statt klicken)? SUATMM!!

Von Ferrari erfährt man in dem Video wirklich Substanzielles und kommt aus dem Staunen nicht heraus, wenn er seine Beispiele zeigt. Die sind alle auf dieser Seite versammelt: Sämtliche Stimmungsänderungen und Animationen werden durch Änderungen in der Palette vorgenommen. Keine GIF-Animationen, keine Kompression – einfach nur EIN Bild und jenes „Color Cycling„, das, soweit ich weiß, Deluxe Paint (das Photoshop der 80er Jahre) für den Amiga einführte. Der Source-Code ist inzwischen Public-Domain, doch ein 100%iger Nachfolger leider nicht in Sicht. Ferrari empfielt aber Pro Motion NG von Cosmigo, das einige der Old-School-Features bietet und wohl auch stetig weiterentwickelt wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s